Kontakt

Firmenchronik

Fuhrpark

Am 31.10.1989 wird die Firma O. Saling Heizungs- und Lüftungstechnik durch Oliver Saling gegründet.

Gleichzeitig erfolgt die Eintragung in die Handwerksrolle der Handwerkskammer und der Beitritt in die Innung.
Die Firmenadresse lautet damals: Pariser Str. 8, 6501 Klein-Winternheim.

Nach kurzer Zeit der Gründung des Handwerkunternehmens wächst das Auftragsvolumen stark an. Der erste Auszubildende und der erste Facharbeiter werden eingestellt.

  • Nach Ablegen der DVGW Schulung „Technische Regeln der Gas-Installation“ können nun alle notwendigen Arbeiten an Gasanlagen und Neuverlegungen von Gasleitungen durchgeführt werden.
  • 1991: Der Vater Josef Saling steigt mit in den Betrieb ein. Durch seine jahrzehntelange Tätigkeit als Abteilungsleiter einer großen Heizungs- und Sanitärbaufirma werden ab jetzt auch große Auftragsvolumen ausgeführt. Weitere Mitarbeiter werden eingestellt.
  • 2000: wird der Betrieb aus verschiedenen Gründen in die Saling GmbH umfirmiert. Als Geschäftsführer wird Herr Oliver Saling eingesetzt.

Das Unternehmen beschäftigt mittlerweile 12 fest angestellte, qualifizierte Mitar­beite­rinnen und Mitar­beiter.

Das Firmengebäude besteht zu dieser Zeit aus einer 100 m² großen Lagerhalle, in der die gängigsten Materialien und Ersatzteile bevorratet werden, und einem ca. 60 m² großen Büro. Da nach weiterer Expansion der Firma das vorhandene Firmengebäude nicht mehr den Ansprüchen genügt, entscheidet man sich, einen Gewerbe­bauplatz im Gewerbe­gebiet II in Klein-Winternheim zu kaufen und beginnt mit der Planung eines neuen, den Ansprüchen angepassten Gebäudes.

  • 2001: muss leider der Vater gesundheitsbedingt aus der Firma ausscheiden und verstirbt 2003 nach schwerer Krankheit.
  • 2002: wird durch Einstellung eines Elektromeisters das Aufgabengebiet auch auf die komplette Elektroinstallation erweitert.

Ebenfalls wird das Angebot auf die Ortung von Leckagen, deren Behe­bung und anschließender Bau­werks­trock­nung mit entsprechend geschultem Personal erweitert.

  • 2005: kann nach zweijähriger Planungs- und anderthalbjähriger Bauzeit das neue Gebäude im Oktober bezogen werden. In dem Gebäude befindet sich eine eigene Aus­stel­lung, um unsere Kunden umfassend, qualifiziert und noch anschau­licher beraten und über die tech­nischen Neu­heiten informieren zu können.
    Außerdem führen wir ein großzügig ausge­stattetes Waren­lager, um im Rahmen unseres 24-Stunden-Notdienstes an 365 Tagen im Jahr ent­prechend auf Ersatz­teile zurück­greifen zu können. Durch die Vergrö­ßerung unseres Material­lagers sind wir in der Lage, große Material­mengen einzukaufen, um die dadurch entste­henden Preis­vorteile zu nutzen und an unsere Kunden weiter­geben zu können.

Die gesamten Inves­titio­nen für den Neubau belaufen sich auf eine Summe von ca. 1,2 Millionen Euro.

  • 2007: wird das neue Firmen­gebäude mit einem Ein­wei­hungs­fest und einem Tag der offenen Tür offiziell ein­ge­weiht und durch den orts­ansäs­sigen Pfarrer gesegnet. Unter den Gästen befinden sich Persön­lich­keiten aus Hand­werk, Politik und Wirt­schaft. Oliver Saling wird durch den Landes­innungs­meister Daniel Löw und dem Geschäfts­führer des Fach­verbandes Rainer Horre mit der Sil­ber­nen Ehren­nadel für besondere Ver­dien­ste im Hand­werk ausge­zeichnet. Als besondere Über­raschungs­gäste sind zwei Spieler (Neven Subotic und Petr Ruman), der Manager (Christian Heidel) und das Vor­stands­mitglied Manfred Töne des Fuß­ball-Bundes­ligisten FSV Mainz 05 zu Gast und verteilen reich­lich Auto­gramme. Aus der Winter­sport­szene darf die Welt­meis­terin im Biathlon Frau Petra Behle begrüßt werden. Für die Kinder sind Hüpfburg, Zauberer, Kinder­schminken usw. angesagt. Für das leib­liche Wohl ist reich­lich gesorgt, und mit dem Erlös einer groß angelegten Tombola werden die orts­ansäs­sigen Kindergärten und die Grund­schule unterstützt.
  • 2007: wird ein Klima­tech­niker­meister eingestellt, um den wei­teren Kunden­anfra­gen nach Klima­tisie­rung im Wohn­bereich gerecht zu werden.
  • 2007: wird die Firma Saling GmbH zum zertifizierten Wärme­pum­pen­spezia­listen ausgezeichnet.
  • 2008: wird Firma Saling GmbH zum zerti­fizier­ten Hei­zungs­spe­zia­listen für erneu­erbare Ener­gien und Bio­mas­sean­lagen ausge­zeichnet.
  • 2008: wird die Firma Saling GmbH nach dem erfolg­reichen Ablegen einer entspre­chenden Prü­fung zum Durch­führen des Heizungs­checks nach ZVSHK vom Zentral­verband Sanitär-Heizung-Klima zugelassen.
  • 2012: Im April erfolgt die erfolg­reiche Teil­nah­me an der Wasser­hygiene­schulung nach VDI 6023 Kategorie A. Somit können nach den neuesten Richt­linien alle anfal­lenden Arbeiten im Bereich der Hygiene, DVGW-Arbeits­blätter W 551 und W 553, DIN 1988, DIN 4708, Trink­was­ser­bepro­bung, Bak­terio­logi­sche Trink­was­ser­unter­suchun­gen auf Legio­nellen ohne Diffe­renzie­rung gemäß TrinkwV 2001 (novelliert 2010) Teil- oder Kom­plett­sanie­rung von Bestands- oder bean­stan­deten Trink­was­ser­anla­gen, Behe­bung von Bean­stan­dungen durch das Gesund­heits­amt oder anderen Insti­tutio­nen bei erhöh­ten Legio­nellen­werten bzw. anderen Bakterien in der Trink­was­ser­instal­lation usw., bei Bedarf und Erfor­dernis mit Erstel­lung der benö­tigten Beschei­nigun­gen und Zertifi­katen, von uns durch­geführt werden.

Das Unternehmen beschäftigte mittlerweile 35 fest angestellte, qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.